kleinski.de Rotating Header Image

Kettenbriefing extended

So, da hat mich der Q drauf gebracht. Aber, righty-right, muss ich doch eh noch die Scharte auswetzen, die ich seinerzeit mit der Vernichtung von Glück, durch Unterbrechung eines Kettenbriefes, in die Welt brachte…

5 erste Male:
erster Kuss: Ganz klar -> Mama.

erste bester Freund/beste Freundin: Das war dann wohl Danyel, der wenig mehr als ein Jahr jünger ist als ich und den ich mittlerweile weitaus länger auch nicht mehr gesehen habe. Dafür sind die 1. besten Freunde wohl ganz gut.

erstes Auto: Opel Kadett C! Rock on! Leider nach sechs Wochen mangels Regenfahrerfahrung im Frühjahr aufs Dach gelegt. Totalschaden, aber der Motor lief immer noch.

erster Job: Hm, Zeitungen oder Werbung austragen, mit neun, in etwa.

erster Kinofilm: E.T. – auch wenn ich vorher höchstwahrscheinlich Kinderfilme im Kino gesehen hatte, aber E.T. hat alles, was vorher war, ausgelöscht.

4 letzte Male:
letzter Drink: Gestern, ein Gin Tonic, im “L”, Besuch aus Berlin war da und ich hatte Martin schon lange nicht mehr gesehen. Eigentlich wollte ich um zehn ins Bett, aber na ja.

letzter Kuss: Hm, vermutlich im Karneval.

letzte Rasur: Samstag vor ‘ner Woche. Mit Schmiss. Argl.

letzte besuchte Website: Wikipedia, damit ich “Schmiss” hierhin verlinken konnte. Sonst SpOn, Q’s blogg, David Luther sein Block^WBlogg.

3 Orte an denen ich heute war:
1. im Bett, 2. Bad und 3. Büro(=Homeoffice).

2 Entscheidungen:
Sommer oder Winter: Brünett oder Blond?

Tag oder Nacht: Klar, Vampirische Untersuchungen haben ergeben, dass Sonnenlicht schädlicher als Mondbestrahlung ist. Deshalb sehen die meisten Menschen auch im Club sexier aus, als auf der Strasse.

1 Sache, die ich noch unbedingt machen möchte:
Gesund werden.

Und mein Stöckchen geht an, ta da: Jerc Klerk. Yozen.

Be Sociable, Share!