kleinski.de Rotating Header Image

Alle Jahre wieder: Reich durchs Nixtun.

“attraktiver Geschäftsplan”

Ah ja. So, so. Mhm, claro, que si.

Bidde was? Na erstmal ein sogenanntes “Konzept” 2006 als PDF versenden, dazu die passende – natürlich inhaltsfreie – Domain reservieren und dies ganze 4 geschlagene Tage, bevor die Mails raus gehen.

Über was ich mich hier und heute echauffiere?

Virtuelle Klinkenputzer, die offensichtlich versuchen, am Rande der Legalität lavierend, möglichst großen Reibach in kürzester Zeit zu “erwirtschaften” – mir wäre dies fast noch egal, aber dieses Maß an Dreistigkeit, sollte nicht unerwähnt bleiben.

Eine derart detaillierte Anleitung zum Betrug durfte ich heute das erste Mal erblicken. In einer Mail, die zugegebenermaßen auf den ersten Blick etwas weniger auf Niedrigpreisniveau verspamt in die Box flog, als die üblichen Cialis/Viagra/…-Angebote.

Clou an der Einladung, im Schneeballsystem einen lawinenartigen Abgang zu machen, ist zum einen die recht professionell aufgemachte Mail – siehe unten – und zum anderen dass den Interessenten für 9,99 EUR ein Ebook “verkauft” wird und somit der ganze Kettenbriefschmarrn juristisch nicht belangbar sei.

Letzteres halte ich erstmal für äußerst fragwürdig, die Aktion in ihrer Gänze bringt mich allerdings zum Würgen – wie zynisch muss man sein, um folgendes als so genanntes Konzept zu veröffentlichen:

Be Sociable, Share!

Switch to our mobile site