kleinski.de Rotating Header Image

Freedom of speech

Aha, aha: Schön, dass uns Pakistan und andere muslimische Staaten dabei helfen, wieder in die Zeit vor der Aufklärung zurück zu fallen.

In mir wächst leider immer mehr die Überzeugung, dass meine romantische Star-Trek-Sicht der Vereinbarkeit aller Staaten und Menschen zu einer, hm, Föderation doch wohl noch einige Jahrtausende länger dauert, als erhofft. Was ich hier aber eindeutig nicht auf Europa beziehen mag, mal abgesehen von der Geschwindigkeit, mit der seitens der EU-Kommision versucht wird, die Menschen in der EU gleich opportun und antiemanzipiert zu schalten. Aber, dies ist ein anderes Thema und gehört in einen anderen Artikel.

Ich hätte zwar nicht gedacht, dass der Vatikan und ich eine Meinung teilen, wenn es um freie Meinungsäußerung geht, vermute aber, dass bei anderen Machtverhältnissen der Papst sich traditioneller verhalten hätte und möchte an dieser Stelle auf das lesenswerte taz-Interview mit Horst Dreier verweisen:

Voriges Jahr, als Sie Kandidat für das Karlsruher Verfassungsgericht waren, mokierte man sich auf konservativer Seite über ihre Sicht, dass sich das Grundgesetz nicht allein aus christlichen Traditionen speist. Aus welchen denn noch?

Grob gesagt: aus Traditionen der stoischen und sonstigen antiken Philosophie, der Aufklärung, des Humanismus, des rationalistischen Naturrechts, aus der Französischen wie der Amerikanischen Revolution. Die Verfassungsdokumente dieser Zeit sind ja die strahlenden Vorbilder des Grundgesetzes. Und jedenfalls die französischen Revolutionäre waren dezidiert antiklerikal. Umgekehrt hat der Papst die Menschenrechtserklärung von 1789 zwei Jahre später für unvereinbar mit Vernunft und Offenbarung erklärt.

Deshalb gilt meine Sympathie auch eher den humanistischen bzw. säkularen Standpunkten und Organisationen, wie IHEU und der Buskampagne.

Und in dem Sinne hier eines meiner Lieblingstitelblätter des Titanic-Magazins:

Und, leider aus gegebenem Anlass, eine Erinnerung an die guten, alten Zeiten[tm]:

Ice-T mit Jello Biafra – Freedom of speech.

[ mal wieder via Fefes Blog ]

Be Sociable, Share!

Ähnliche Artikel:

Switch to our mobile site