kleinski.de Rotating Header Image

Boooom!

Fünf Jahre Alter, digges Ding!

Es war Ende 2006 / Anfang 2007, als ich ernsthaft begann regelmäßig Blogs zu lesen und mir einen Feedreader einrichtete. Und zu den ersten Blogs, die damals im Reader landeten war unter anderem dieses feine Blog Namens Kleinski. Wenn ich mich recht entsinne bin ich damals über den Numblog von Matthias auf diese abonnierenswürdige Ansammlung musikalischer und politischer Themen gestoßen – und bis heute hängen geblieben. Auch wenn es zwischendurch immer einmal wieder sehr ruhig hier wurde.
Im November und Dezember des letzten Jahres herrschte hier sogar Funkstille, bis ich Marcus am 8. Januar zu einem Beitrag zu #4JBR überreden konnte. Und seit diesem Tag scheint er auch wieder gefallen daran gefunden zu haben. Das freut mich sehr ;)

Marcus ist für mich übrigens auch einer von denen, die ich schon einmal persönlich treffen durfte und zwar noch lange bevor die Idee der #Tassebier geboren wurde. Ich hoffe das können wir sehr bald mal wiederholen!

Zu den Geschenken:
Da ich mal wieder keine Zeit hatte irgend etwas exklusives eigenes zu machen, abgesehen von diesen Worten, habe ich einmal in meiner Mixtape-Sammlung nachgeschaut, was denn gut passen könnte. Da ich als mit Kleinski als erstes Funk assoziiere, ich selbst schon lange keine German Breaks mehr gehört habe und der Sound meiner Meinung nach irgendwie zu ersehnten Frühling passt, habe ich mich für diese Aufnahmen entschieden:

Los geht es mit dem reinsten Funkvergnügen von den Berlinern Marc Hype (dürfte Marcus ja bekannt sein!) und Katmando im Snippet Mix:
[audio:http://djhype.de/FV2Snippet.mp3,http://www.djhype.de/FUNKVERGNUEGENSNIPPET.mp3]

Auch die Potato Breaks von Kartoffelfunk sind bestückt mit feinsten German Breaks, Krautrock und cheesy Soul-Pop:
Potato Breaks Vol 01 by 467 km

Herzlichen Glückwunsch zu #5Jkl1ki wünscht der Rebellenchef aus Kreuzberg.
(gif via)

Be Sociable, Share!

Ähnliche Artikel:

Switch to our mobile site